Montag, 21.Oktober 2019

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)

Information und Beratung zu Gesundheits- und Sozialrechtlichen Fragen.

Patient*innen in Deutschland haben gesetzlich verankerte Rechte – sei es gegenüber den behandelnden Ärzt*innen, der Klinik oder der Krankenversicherung. Sie reichen vom Recht auf Selbstbestimmung und Privatsphäre über das Recht auf Krankengeld und Rehabilitation bis hin zum Recht auf Schadensersatz im Falle eines Behandlungsfehlers. Doch nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern.

Die UPD ist eine gemeinnützige Einrichtung, die zu gesundheitlichen sowie gesundheits- und sozialrechtlichen Fragen berät und informiert. Die Beratungsangebote sind neutral, unabhängig und kostenfrei. Ihr Ziel ist es, die Patientenorientierung im Gesundheitswesen zu stärken und Problemlagen aufzudecken.

Für die Beratung steht bei der Unabhängigen Patientenberatung ein fachlich breit aufgestelltes Beratungsteam zur Verfügung. Ratsuchende können die Patientenberatung unkompliziert und auf vielen Wegen erreichen: per Telefon unter 0800 011 77 22, Post, Email, oder Onlineberatung; in den 30 festen Beratungsstellen und an weiteren 100 Standorten in Deutschland, die regelmäßig von einem der drei UPD-Mobile angesteuert werden.

Die Beratung kann auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Arabisch stattfinden.

Weitere Informationen: Unabhängige Patientenberatung Deutschland

Merklisten-Teaser

Merkliste

    Sammeln Sie in der Merkliste Ihre Favoriten aus unseren Artikeln und speichern Sie diese als PDF-Datei auf Ihrem Rechner.

    Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrer Merkliste.